music together

Termine: 
Samstag, 3. November 2018 - 15:00
Eintritt: 
10 € / erm. 8 €

Musikprofis, Musikschüler, Singer-/Songwriter und schulische Musikprojekte stehen gemeinsam auf der Bühne. 

Mit dabei sind u.a. das Gitarrenschüler-Ensemble „Hamburger Kulturläden“, das Musikprojekt der Kurt-Tucholsky-Schule, Tom Shaka, Samba Ndiaye sowie FINN und die Band Treptow aus Berlin.

Zu den Künstlern:

Das Gitarrenschülerensemble "Hamburger Kulturläden" mit Gästen wird eigene Stücke vorstellen. Das Ensemble, zu dem auch andere Instumente wie Geige, Klarinette und E-Baß zählen, wirken wie Träume,manchmal sind es schöne, melancholische, manchmal dunkle Träume

Das Musikprojekt der Schule Kurt Tucholsky Schule ist ein 30-köpfiger Popchor mit Beatboxmusiker der HipHopAcademy.

Tom Shaka: Der aus der USA stammende Veteran, sizilianischer Abstammung ist mittlerweile in der europäischen Blueszene eine feste Größe und dort nicht mehr wegzudenken. Der Bluessänger,Gitarrist, und Harpspieler, der nebenbei auch  Ukulle und Mandoline spielt, hat ein schier unerschöpfliches Repertoire an hunderten von Songs. Neben dem traditionellen Blues sind auch Jazz-,Ragtime,Soul,Gospel Latin und Rock`n Roll Elemente zu hören.

Atmosphärisch, dicht und intensiv sind die Lieder, die Samba Ndiaye auf der Kora, der westafrikanischen Harfe spielt und singt.

Treptow aus Berlin (im Bild) haben im gleichnamigen Bezirk haben Philipp (Gesang, Gitarre, Mundharmonika),Schuwe (Baß) und Lukas (Schlagzeug)  ihr musikalisches Zuhause auf der Spree. Genauer gesagt auf einem, wie aus der Zeit gefallenem, zum Tonstudio umfunktionierten ehemaligen Passagierschiff.

Kantiger Pop-Rock unter rauher Oberfläche,mit Sehnsucht im Kern,vorgetragen von drei schlagfertigen Kindsköpfen-dafür steht die Band  Treptow."Vor der Show sagen wir uns:Lasst uns die Energie aus dem Probenraum auf die Bühne nehmen. Wenn wir eine gute Zeit haben,begeistern wir die Leute am meisten."

Seit September sind sie auf Tournee durch Deutschland, Schweiz und Österreich und machen bei "music together" einen Zwischenstopp.

FINN ist ein SingerSongwriter aus Berlin,kommt aber ursprünglich vom Dorf wie er selbst sagt. Da,wo sich nie etwas ändert. Sein Debüt-Album "Wie weit"ist offen und ehrlich.

Stimme und Gitarre reichen ihm, um Momente, Gesehenes und Geschehenes erst zu Akkorden, dann zu Texten, dann zu Songs zu machen. Songs, die kleine Ausschnitte aus seinem Leben sind. Die schönen Momente, die Verluste, die viele lauten und leisen Großstadtszenen.